Neurodermitis auf der Kopfhaut… Eure Hausmittel bitte!

Hautthemen.de Foren Neurodermitis Neurodermitis auf der Kopfhaut… Eure Hausmittel bitte!

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 4 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Steven Vor 7 Jahre.

Betrachte 4 Posts - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Author
    Artikel
  • #28

    Steven
    Keymaster

    Hi! Bin über Google auf dieses Forum gestoßen und habe ein Paar Fragen an euch. Seit ungefähr 6 Monate leide ich an Neurodermitis auf der Kopfhaut, wobei ich noch garnicht weiß, ob es sich wirklich um Neurodermitis handelt!

    Bisher war ich noch bei keinem Arzt, aber langsam merke ich, dass mich meine trockene und schuppige Kopfhaut nervt. Deshalb wollte ich mich zumindest schonmal im Internet erkundigen, worum es sich denn handeln könnt!

    Und vorallem: was ich dagegen tun kann! An Shampoos habe ich natürlich schon vieles ausprobiert. Leider hat noch keines Linderung gebracht! Was macht ihr bei trockener Kopfhaut? Habt ihr Hausmittel für mich parat? 🙂

    #227

    Steven
    Keymaster

    Hi,

    wenn du vorher schon mal irgendwo am Körper Neurodermitis hattest, kommst du – befürchte ich – nicht ohne einen ärztlichen tipp aus. Wenn nicht probiers mal mit rückfettenden Schampos und Streßabbau, vielleicht hilfts ja.

    #228

    Steven
    Keymaster

    ich hätte jetzt auch an rückfettenes shampoo gedacht. gibts übrigens frei verkäuflich in der apotheke

    liebe grüße

    #229

    Steven
    Keymaster

    Hallo,

    ein guter Freund von mir hatte bis vor kurzem auch Neurodermitis.

    Er ist von Arzt zu Arzt, von Heilpraktiker zu Heilpraktikern gelaufen.

    Er hat Salben und Pillen und was weiss ich noch alles probiert.

    Nichts hat ihm geholfen.

    Ich denke, Medikamente helfen, wenn überhaupt, auch nur kurzzeitig. Oft treten Nebenwirkungen auf und die Lage verschlechtert sich.

    Die Ärzte konnten bei ihm nichts feststellen. Das liegt wohl daran, dass die Schulmedizin mit seinen Diagnosemethoden an Grenzen stößt.

    Bis er dann eine Naturärztin für Alternativmedizin gefunden hat, die ihm helfen konnte.

    Die hat dann die Ursache für seine Hautprobleme ermittelt und einen Behandlungsplan aufgestellt.

    Er musste nicht einmal zu ihr in die Praxis. Wäre auch gar nicht gegangen, er wohnt in Deutschland, die Naturärztin in der Schweiz.

    Wenn Du mehr wissen möchtest, findest Du hier Hilfe:

    praevenzin.de

    Vielleicht hilft es Dir auch weiter. Würde mich sehr freuen.

    Gute Besserung!

    Alles Gute

    Peter

Betrachte 4 Posts - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Sie müssen eingeloggt sein, um eine Antwort zu schreiben.

Haut und Neurodermitis Wissen