Vaginalinfektion oder Neurodermitis im Intimbereich? Starker Juckreiz!

Hautthemen.de Foren Neurodermitis Vaginalinfektion oder Neurodermitis im Intimbereich? Starker Juckreiz!

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 4 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Steven Vor 11 Jahre.

Betrachte 4 Posts - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Author
    Artikel
  • #95

    Steven
    Keymaster

    Huhu, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen! Seit einem Jahr ca. leider ich unter sehr starkem Juckreiz im Intimbereich (ich bin weiblich) und bin schon ethliche mal zu Arzt „gerannt“, der mir beim letzten Besuch eine Creme verschrieben hat, die das jucken noch viel schlimmer gemacht hat.

    Ich hab schon länger Probleme mit Vaginalinfektionen, die haben damit aber glaube ich nichts zutun… Nunja, jetzt bin ich dann mal zu einer Fachärztin gegangen (war zuvor nur bei meinem Hausarzt) und die hat mir nach dem zweiten Besuch Neurodermitis diagnostiziert.

    Nachdem sie mir eine speziell für mich angemischte Creme verschrieben hat, gings bergauf und ich hatte kaum bis garkeinen Juckreiz mehr im Schambereich.

    Jetzt gerade wirds aber immer schlimmer und ich habe keine Lust wieder zum Gynäkologen zu rennen, der mir sicher wieder eine Anti-Pilz-Creme verschreiben wird.. Hat jemand Erfahrungen zu dem „Thema“?

    #280

    Steven
    Keymaster

    Hallo WausSO22, leider habe ich auch keine Antwort darauf, bin aber selbst betroffen und suche verzweifelt nach Lösungen. In meiner Erbeschichte ist leider Neurodermitis zuhause und mich hats auch erwischt und zwar genau wie bei Dir: im äußeren Intimbereich.

    Da ich gleichzeitig Diabetikerin bin, könnte diese Trockenheit auch davon kommen – KÖNNTE – genaues wissen die Herren und Damen der Medizin

    nämlich auch nicht. Cortisonsalbe – hilft nur am Anfang, dann wirkungslos

    Verschieden Fettsalben – dasselbe in grün „Vionell“ von Intimpflegeserie lindert etwas den Juckreiz – aber auf Dauer zu teuer.

    Melkfett hilft bei mir inzwischen auch nicht mehr jetzt will ich auf Anraten meiner Schwester es mit Kamillensitzbäder probieren – muß mir aber erstmal überlegen, wie-wo-wann, denn in dieser Situation möchte ich nicht gern von anderen Mitbewohnern überrascht werden – schäm, peinlich usw.

    Jedenfalls könnte ich manchmal ein Messer nehmen zum kratzen, verdammt nochmal – richtige Hilfe bekomme ich nicht und ewig beim doc rumhocken, is auch net mein Ding… muß ich schon wegen dem diabeteskram. Ich melde mich wieder, wenn ich resultate vom Kamillensitzbad habe…

    Achso, nimm bloß keine Anti-pilz-creme, wenn du keinen Pilz hast. Bei mir ist dadurch alles aufgeplatzt und war blutig!

    #281

    Steven
    Keymaster

    Hallo WaussSO22,

    eine direkte Lösung für Dein Problem habe ich leider auch nicht. Bei ND gibt es ja nur individuelle Lösungen und die muß man leider mühsam herausfinden.

    Ich selbst habe seit meiner Jugendzeit Schuppenflechte im gesamten Kopfbereich (Haare, Gesicht,hinter den Ohren). Nach der damals üblichen Kortisonbehandlung und jahrelangem Probieren stieß ich auf eine preiswerte Naturkosmetik ohne Kortison und habe kaum noch Probleme. Mittlerweile sind wir hier eine kleine Selbsthilfe und vielen von uns geht es wie mir. Wenn wir können, helfen wir gerne weiter. Ausprobieren muß natürlich jeder selbst.

    Wenn Du interessiert sein solltest, schreibe an selbsthilfeB@gmx.de .

    Auf jeden Fall alles Gute für Dich

    Hautneu

    #282

    Steven
    Keymaster

    Empfehlung: biotiuts Derma wirkt antifugal, entzündungshemmend und bacteriostatisch

Betrachte 4 Posts - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Sie müssen eingeloggt sein, um eine Antwort zu schreiben.

Haut und Neurodermitis Wissen